Suche::

Loading

Adresse

Julius Kühn-Institut (JKI) Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Erwin-Baur-Str. 27
06484 Quedlinburg 
Sekretariat: Elke Rehwald
Tel: 03946 47-402
Fax: 03946 47-400
zg@we dont want spamjki.bund.de

Bearbeitete Kulturen

Informativ:

Flyer

Institut für Züchtungsforschung an gartenbaulichen Kulturen

Leiter: Dr. Günter Schumann

Die Arbeiten des Instituts zielen auf die Verbesserung gartenbaulich genutzter Kulturpflanzen in den Gruppen Gemüse, Zierpflanzen sowie Arznei- und Gewürzpflanzen. Alle bearbeiteten Forschungsthemen sind auf einen ökologisch verträglichen Gartenbau mit gesunden und qualitativ hochwertigen Pflanzen fokussiert.

Das Institut untersucht und erschließt die genetische Vielfalt pflanzengenetischer Ressourcen für Ernährung und Gartenbau. Wildarten, alte Landsorten und Kulturformen werden auf ihre wertgebenden Eigenschaften hin analysiert. Darauf aufbauend werden Methoden und Strategien entwickelt, um diese Eigenschaften zu kombinieren und die Diversität der gärtnerisch genutzten Artenvielfalt zu erhöhen.

Das Institut besitzt – bedingt durch die etablierten Arbeitsfelder im vorwiegend methodischen Bereich und die bearbeiteten Pflanzenarten – zwei herausragende Kompetenzschwerpunkte. In der nationalen und internationalen pflanzlichen Züchtungsforschung ist das Institut hier ein gefragter Partner. Der Kompetenzschwerpunkt ‘Apiaceae‘ stellt die gebündelte Fachexpertise zu Arten aus der Familie der Doldenblütler dar. Im methodischen Bereich ist der Schwerpunkt ‘Interspezifische und intergenerische Hybridisierung‘ angesiedelt. Hier ist es besonders die Fachkompetenz in den umfassenden Gebieten der sexuellen und somatischen Hybridisierung. Das Institut hält das Know how, um für verschiedene gartenbauliche Kulturen Prebreeding Material aus genomweiten Neukombinationen zu entwickeln.