Suche::

Loading

Wissenschaftler/innen

Verlustmindernde Pflanzenschutzgeräte

Tunnel-Sprühgerät für den Obstbau; im Tunnel werden nicht angelagerte Pflanzenschutzmittel aufgefangen und erneut ausgebracht.

Arbeitsgruppe Verlustmindernde Pflanzenschutzgeräte

Beim Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) können Pflanzenschutzgeräte auf abdriftmindernde Eigenschaften geprüft werden. Die Geräte müssen bereits nach dem freiwilligen Verfahren geprüft und anerkannt sein.

Der Antragsteller muss die für eine Bewertung notwendigen Abdriftversuchsergebnisse aus Freiland- oder Windkanalmessungen selbst beibringen Dabei gibt es genaue Vorgaben wie z. B. die Richtlinie 7-1.5 des Julius Kühn-Instituts. So muss die Windgeschwindigkeit mindestens 2 m/s betragen. Das Bodensediment ist im Abstand von 3 m, 5 m, 10 m, 15 m und 20 m zu messen.

Für die Bewertung gibt es wahlweise mehrere Verfahren. Einmal wird mit Abdrifteckwerten verglichen oder mit einem Referenzgerät aus dem Verzeichnis, siehe dazu Richtlinie 2-2.1.

Das JKI prüft Pflanzenschutzgeräte auch hinsichtlich ihres Einsparungspotentials an Pflanzenschutzmitteln (s. Richtlinie 2-3.1) und trägt diese bei erfolgreichem Ausgang in den Abschnitt „Einsparung“ des Verzeichnisses Verlustmindernde Geräte ein. Auch hier müssen die Geräte die JKI-Anerkennungsprüfung erfolgreich durchlaufen haben.